Termine

Konferenz/Tagung

Workshop „Erhaltung/Restaurierung von Präparaten und Modellen in medizinischen und biologischen Sammlungen“

4. Workshop des Arbeitskreises „Präparate menschlicher Herkunft in universitären Sammlungen“

8./ 9. März 2018 13.00 Uhr
Anatomische Anstalt der LMU München, Lehrstuhl Anatomie I - vegetative Anatomie, Pettenkoferstraße 11, D-80336 München

Workshop „Erhaltung/Restaurierung von Präparaten und Modellen in medizinischen und biologischen Sammlungen“

Der Arbeitskreis „Präparate menschlicher Herkunft in universitären Sammlungen“ trifft sich am 8. und 9. März 2018 in München zum Thema „Erhaltung/Restaurierung von Präparaten und Modellen in medizinischen Sammlungen“.

Es besteht durchaus noch die Möglichkeit, sich als Teilnehmer/in anzumelden! Eine Teilnehmegebühr wird nicht eingehoben.

Programm

Freitag, 8. März 2018

13:00 Uhr – Willkommenskaffee

14:00 Uhr – Begrüßung (Jens Waschke, Reinhard Putz)

14:45 Uhr – Konservatorische-restauratorische Herangehensweise an historisches Sammlungsgut (Johanna Lang, München)

15:15 Uhr – Makroskopische Hirnschnitte: Kontrastierung und Aufbewahrung – eine Langzeitstudie (Karin Fischer, Magdeburg)

15:45 Uhr – Kaffeepause

16:30 Uhr – Skelett Nr.14 (1858): „Salem“ (Alfred Grimm, München, Reinhard Putz, München)

17:00 Uhr – Führung durch die Anatomische Sammlung (Reinhard Putz, Daniela Kugelmann)

18:30 Uhr – Gemeinsames Abendessen, Mariandl

Samstag, 9. März 2018

09:00 Uhr – Die Humanpräparate am Institut für Evolutionäre Medizin: Chancen und Herausforderungen (Frank Rühlie, Zürich)

09:45 Uhr – „Provenienzforschung: Schwer Gemacht“ (Sara Doll, Heidelberg)

10:30 Uhr – Kaffeepause

11:00 Uhr – Herstellermarken – Ein Beitrag zur Unterstützung der Sicht auf die Provenienz von Objekten in Sammlungen (Wolfgang Schwan, München)

11:30 Uhr – Provenienz und Erhaltung: Grundprobleme von Sammlungen (Daniela Kugelmann, München)

13:00 Uhr – Ausklang und Imbiss (Weißwurstessen)

Portal „Wissenschaftliche Sammlungen“

Dr. Reinhard Putz
Anatomische Lehrsammlung
Veröffentlicht am 02.05.2017 von Univ.-Prof. Dr.med. Dr. h.c. Reinhard Putz