Termine

Vortrag

Die Republik des Empedokles – Politische Hölderlin-Deutungen in der englischsprachigen Welt

Im Rahmen der Ausstellung "SKULPTUR INTER SKULPTUR" im MUT

31. Januar 2019
Museum der Universität Tübingen MUT | Alte Kulturen, Schloss Hohentübingen (Rittersaal)

Die Republik des Empedokles – Politische Hölderlin-Deutungen in der englischsprachigen Welt

PROGRAMM

Die Republik des Empedokles – Politische Hölderlin-Deutungen in der englischsprachigen Welt

Dr. Kurt Oesterle (Tübingen)

Donnerstag, 31. Januar 2019, 19 Uhr (5 / 3 Euro)

Die angloamerikanischen Hölderlin-Deutungen sind hierzulande kaum bekannt. Dabei hat die englische Germanistin Eliza Butler angesichts von Hitlers Aufstieg Hölderlins „Empedokles" als Tragödie deutschen Scheiterns im 20. Jahrhundert gelesen und Hölderlin als den radikalsten Tragiker eines zerrissenen Landes gesehen. Eine Wiederlektüre lohnt sich gerade heute.

Das Begleitprogramm zur Ausstellung "SKULPTUR INTER SKULPTUR" (17.11.2018 - 15.02.2019) mit zahlreichen Werken des renommierten zeitgenössischen Bildhauers Markus Daum entstand im Rahmen der engen Kooperation des Museums der Universität Tübingen MUT mit dem Hölderlinturm Tübingen sowie dem Verband der Kunsterzieher Baden-Württembergs.

DIE AUSSTELLUNG

Die expressiven, rohen und abstrahierenden schweren Eisengusswerke von menschlichen Körpern kontrastieren dabei die überaus ästhetisierenden, glatten klassischen Abgüsse der antiken Skulpturen im Rittersaal von Schloss Hohentübingen.
Das Begleitprogramm im Rittersaal des Schlosses steht wie die Präsentation der Werke zudem in engem Zusammenhang mit dem Thema des Kunstabiturs 2019 des Landes Baden-Württemberg: es konzentriert sich auf die stark differenzierende Wahrnehmung des menschlichen Körpers in Antike und zeitgenössischer Kunst.

Veröffentlicht am 22.11.2018