Termine

Sonstige Veranstaltung

„Kino der Dinge“ – Kurzfilmfestival über die Göttinger Universitätssammlungen

Georg-August-Universität in Göttingen

15. Juli 2019 17.00 Uhr
Kino Lumière, Geismar Landstraße 19, 37083 Göttingen

 „Kino der Dinge“ – Kurzfilmfestival über die Göttinger Universitätssammlungen

In den vergangenen anderthalb Jahren haben sich Studierende des Curriculum Visuelle Anthropologie, kurz CVA, ein Masterprogramm des Instituts für Kulturanthropologie / Europäische Ethnologie der Georg-August-Universität Göttingen, damit beschäftigt, ausgewählte Göttinger Universitätssammlungen mit Hilfe ethnografischer Filme zu bearbeiten.

Die Basis der Projektarbeit gründet einerseits auf einer umfassenden filmtheoretischen Ausbildung im Rahmen kulturanthropologischer Lehrveranstaltungen von Bildgestaltung bis hin zu (kritischen) Museologieanalysen und Ansätzen der Wissensanthropologie. Zum anderen aber sorgten insbesondere praxisbasierte Methodikseminare und regelmäßige Übungen zu routinierter Anwendung von Technik und Schnittsoftware. Unter der Leitung von Dr. Torsten Näser, Dr. Frauke Paech und Oliver Becker sammelten die Studierenden die nötige Expertise, mit der in fünf Kleingruppen ins Feld „Göttinger Universitätssammlungen“ gezogen wurde.

Neben den Filmvorführungen und Kurzvorträgen von Gastsprecher*innen bieten die Studierenden auf der Premierenfeier auch die Gelegenheit, ausgewählte Objekte im Rahmen einer Miniausstellung zu begreifen. Das Kino wird in ein Kino der Dinge verwandelt. Es sei nur soviel verraten, dass die Exponate in jeweiligem Bezug zu einem Film stehen. Sie sorgen für die sprichwörtliche Greifbarmachung von Wissenschaft und somit für ein multisensorisches Erleben der Projektarbeiten.

Tickets können beim Kino Lumière reserviert werden (per Mail an info(at)lumiere.de oder unter Telefon (0551) 484523).

Programm

Moderation: Judith Blume (Frankfurt/Main)

17.00 Uhr

Grußworte und Einführung

17.30 Uhr

Objekte, die Subjekte waren
von Maren Aldermann und Ann-Sophie Wiegel // 25 Min. Keynote: Johanna Lessing (Göttingen) mit anschl. Diskussion

18.15 Uhr

Bitte nicht berühren. Sinnliche Perspektiven auf drei Göttinger Universitätssammlungen
von Agatha Czarny und Lena Philipp // 15 Min. Keynote: Daniela Döring (Göttingen) mit anschl. Diskussion

18.50 Uhr

Unter der Geburt
von Stella Bandemer, Wiebken Nagel und Mara Schepsmeier // 35 Min. Keynote: Karen Nolte (Heidelberg) mit anschl. Diskussion

19.45 Uhr

Pause

20.30 Uhr

Knochenarbeit
von Zoe Back und Till Simons // 23 Min. Keynote: Sonja E. Nökel (Göttingen) mit anschl. Diskussion

21.15 Uhr

Garten der Dinge
von Björn Höller, Kai Hornburg und Christian Schmidt // 25 Min. Keynote: Christian Vogel (Göttingen) mit anschl. Diskussion

22.00 Uhr

Abschlussworte

Veröffentlicht am 15.07.2019