Termine

Konferenz/Tagung

3. Workshop „Präparate menschlicher Herkunft in universitären Sammlungen“

Institut für Anatomie und Zellbiologie und Förderverein Meckelsche Sammlungen der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

2./ 3. März 2017
Halle (Saale)

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie und der Förderverein Meckelsche Sammlungen der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg laden herzlich zum 3. Workshop „Präparate menschlicher Herkunft in universitären Sammlungen“ ein.

Thema des Workshops
Inventarisierung, Katalogisierung, Restaurierung, Provenienzforschung – Probleme, Erfahrungen, Ergebnisse

Programm
Donnerstag, 2. März

14.00 Uhr Begrüßung
Prof. Dr. Heike Kielstein, Direktorin des Instituts für Anatomie und Zellbiologie der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg zu Halle (Saale)
Prof. Dr. Rüdiger Schultka, Vorsitzender des Fördervereins Meckelsche Sammlungen e. V.

14.30 Uhr
Dr. Felix Lasitschka, Heidelberg
150 Jahre Pathologie in Heidelberg – Forschung an und mit der pathologisch-anatomischen Sammlung

15.00 Uhr
Dr. Rosemarie Fröber, Jena
Provenienzforschung im Museum anatomicum Jenense 

15.30 Uhr
Nina Ulrich, M.A., MSc., Marburg
Das Museum Anatomicum 2.0 – eine anatomische Sammlung geht online 

16.00 Uhr
Prof. Dr. Rüdiger Schultka, Halle (Saale)
Führung durch die Meckelschen Sammlungen

17.30 Uhr  
Gemeinsames Abendessen

Freitag, 3. März

9.00 Uhr
Dr. Katrin Weber, Bern
Sammlung am Institut für Anatomie der Universität Bern: Inventarisierung, Dokumentation, Provenienz – ein Situationsbericht

9.30 Uhr
Dr. Romed Hörmann, Innsbruck
Digitalisierung, Neuinventarisierung und Provenienzforschung der anatomischen Sammlungen/Anatomisches Museum Innsbruck

10.15 Uhr
Dr. Daniela Kugelmann, Dr. Axel Unverzagt und Prof. Dr. Reinhard Putz, München
Stand der Inventarisierung der Anatomischen Sammlung München

10.30 Uhr
Dr. Sara Doll, Heidelberg
Wo kommt der Knochen her? Über die Integration von Sammlungsgegenständen  in den Unterricht

11.15 bis 11.45 Uhr
Pause

11.45 Uhr
Dr. Karen Nolte, Würzburg
Beckensammlung der Universitätsfrauenklinik – erste Schritte zur Inventarisierung und Provenienzforschung

12.15 Uhr
Dr. Karin König, Leipzig, Dr. Eduard Winter, Wien
Endlich Durchblick. Die Restaurierung der Feuchtpräparate der Leipziger geburtsmedizinischen Sammlung

12.45 Uhr
Dr. Karin König, Leipzig
Vor der Vernichtung bewahrt. Die Rettung der rechtsmedizinischen Sammlung Jena

13.30 Uhr
Ende des Workshops
Gemeinsamer Imbiss

Veröffentlicht am 31.08.2016