Termine

Konferenz/Tagung/Workshop

Symposion und Festakt „200 Jahre Landesvermessung und Eröffnung des Bohnenberger-Observatoriums“

Museum der Universität Tübingen MUT

12. Oktober 2018 15.00 Uhr
Schloss Hohentübingen, Burgsteige 11, 72070 Tübingen

Das Bohnenberger-Observatorium in Tübingen © Valentin Marquardt/MUT

Das Bohnenberger-Observatorium in Tübingen © Valentin Marquardt/MUT

Zum 200. Geburtstag der Landesvermessung in Württemberg, die Wilhelm I. im Jahr 1818 nach dem Aufstieg des Herzogtums zum Königreich anordnete, wird das von Johann Gottlieb Friedrich von Bohnenberger errichtete Observatorium mit dem Reichenbach’schen Wiederholungskreis der Öffentlichkeit zurückgegeben.
Anlässlich des Abschlusses der Restaurierung, der Rückführung des historischen Messinstruments und des Jubiläums der Landesvermessung lädt das Museum der Universität Tübingen MUT zu einem Symposion und zur offiziellen Übergabe an das MUT ein.

PROGRAMM

15:00 Uhr
Begrüßung und Bohnenbergers Vita
Professor Dr. Ernst Seidl
Direktor des Museums der Universität Tübingen MUT

15:30 Uhr
Grußwort
Gabriele Löffler-Scheel, Stellvertretende Amtsleiterin Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Tübingen

15:40 Uhr
Grußwort
Professor Dr. Claus Wolf
Präsident des Landesamts für Denkmalpflege, Esslingen

15:50 Uhr
Vortrag
Dr. Jürgen Kost
Tübingen
„Der Himmel über Tübingen – Bohnenbergers Sternwarte“

Im Anschluss
Buchvorstellung: „Die Tübinger Schloss-Sternwarte“ von Jürgen Kost (Kleine Monographien des
MUT 9), Tübingen 2018

16:30 Uhr
Vortrag
Rolf-Dieter Blumer
Landesamt für Denkmalpflege, Esslingen
„Die Restaurierungsgeschichte des Reichenbach‘schen Doppelkreises“

16:50 Uhr
Vortrag
Professor Dr. Jörg Wagner
DSI, Universität Stuttgart
„Gottlob Buzengeiger – Bohnenbergers 'unsichtbare Hand‘ “

17:30 Uhr
Pause

18:00 Uhr
Einführung: 200 Jahre Landesvermessung
Luz Berendt
Präsident des Landesamts für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg, Stuttgart

18:10 Uhr
Vortrag
Günther Steudle
Leitender Ministerialrat
Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg,
Stuttgart
„200 Jahre Landesvermessung und Liegenschaftskataster – ein Bogenschlag vom Königreich Württemberg zu digital@bw“

18:40 Uhr
Übergabe der Sternwarte vor Ort
Professor Dr. Bernd Engler
Rektor der Universität Tübingen

Boris Palmer
Oberbürgermeister der Universitätsstadt Tübingen

Gabriele Löffler-Scheel
Stellvertretende Amtsleiterin Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Tübingen

Professor Dr. Claus Wolf
Präsident des Landesamts für Denkmalpflege, Esslingen

Im Anschluss
Überreichung der Denkmalbuchurkunde des Landes Baden-Württemberg
Dr. Utz Remlinger
Regierungsvizepräsident des Regierungspräsidiums Tübingen

Zum Abschluss
Empfang im Rittersaal

Veröffentlicht am 21.09.2018 von Prof. Dr. Ernst Seidl · ernst.seidl(at)uni-tuebingen.de