Termine

Vortrag

Unterschiedenes ist gut – Überlegungen im Anschluss an eine Notiz Hölderlins

Im Rahmen der Ausstellung "SKULPTUR INTER SKULPTUR" im MUT

17. Januar 2019
Museum der Universität Tübingen MUT | Alte Kulturen, Schloss Hohentübingen (Rittersaal)

Unterschiedenes ist gut – Überlegungen im Anschluss an eine Notiz Hölderlins

PROGRAMM

Unterschiedenes ist gut – Überlegungen im Anschluss an eine Notiz Hölderlins

Prof. Dr. Johann Kreuzer (Oldenburg)

Donnerstag, 17. Januar 2019, 19 Uhr (5 / 3 Euro)

Die Begegnung mit Fremden ist immer auch eine Begegnung mit uns selbst. Im Mittelpunkt steht hier der Körper als unmittelbares Gegenüber unserer Projektionen. Der Autor Michael Roes kommt nach seiner Lesung aus Essays und Gedichten mit dem Künstler Markus Daum ins Gespräch.

Das Begleitprogramm zur Ausstellung "SKULPTUR INTER SKULPTUR" (17.11.2018 - 15.02.2019) mit zahlreichen Werken des renommierten zeitgenössischen Bildhauers Markus Daum entstand im Rahmen der engen Kooperation des Museums der Universität Tübingen MUT mit dem Hölderlinturm Tübingen sowie dem Verband der Kunsterzieher Baden-Württembergs.

DIE AUSSTELLUNG

Die expressiven, rohen und abstrahierenden schweren Eisengusswerke von menschlichen Körpern kontrastieren dabei die überaus ästhetisierenden, glatten klassischen Abgüsse der antiken Skulpturen im Rittersaal von Schloss Hohentübingen.
Das Begleitprogramm im Rittersaal des Schlosses steht wie die Präsentation der Werke zudem in engem Zusammenhang mit dem Thema des Kunstabiturs 2019 des Landes Baden-Württemberg: es konzentriert sich auf die stark differenzierende Wahrnehmung des menschlichen Körpers in Antike und zeitgenössischer Kunst.

Veröffentlicht am 22.11.2018