Termine

Sonstige Veranstaltung

Zertifikatslehrgang: Provenienzforschung

Freie Universität Berlin

29. September - 17. Dezember 2021
Hybrid

Wer sich für die Geschichte hinter den Artefakten öffentlicher und privater Sammlungen interessiert, kommt um die Provenienzforschung nicht herum. Sie widmet sich der Herkunft von Objekten unterschiedlichster Gattungen – von Gemälden bis hin zu Gebrauchsgegenständen des Alltags.

In den Zertifikatsprogrammen zur Provenienzforschung geht es um die Beschäftigung mit NS-Raubkunst, der Beschlagnahme „entarteter Kunst“ sowie Kulturgutentziehungen in der Sowjetischen Besatzungszone und der DDR und der Provenienzforschung im kolonialen Kontext.  Die einzelnen Module finden meistens direkt in Museen, in denen Provenienzforschung betrieben wird bzw. in den kooperierenden Institutionen statt. Darüber hinaus sind Übungen fester Bestandteil der Module, bei denen die Teilnehmer:innen das Erlernte praktisch anwenden können. 

Das Programm besteht aus mehrtätigen Präsenzmodulen sowie einem zweitägigem Online-Modul und wendet sich vor allem an (Sammlungs-)Leiter:innen, Kurator:innen, Volontär:innen aus allen Museumssparten und freiberufliche Provenienzforscher:innen. Der unmittelbare Praxisbezug ergibt sich unter anderem im Austausch mit den Experten:innen folgender Kooperationspartner:innen:

  • Deutsches Zentrum Kulturgutverluste, Magdeburg
  • Institut für Museumsforschung der Staatlichen Museen zu Berlin 
  • Kunsthistorisches Institut der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
  • Stiftung Stadtmuseum Berlin
  • Zentralarchiv der Staatlichen Museen zu Berlin
  • Staatliche Kunstsammlungen Dresden
  • Stiftung Berlinische Galerie, Museum für moderne Kunst

Portal „Wissenschaftliche Sammlungen“

Freie Universität Berlin
Veröffentlicht am 08.07.2021