Nachrichten

Forschung und Lehre, Sammlungen

„Objektfreitag“ geht weiter – das Show-and-Tell zur Lehre mit Objekten

„Objektfreitag“ geht weiter – das Show-and-Tell zur Lehre mit Objekten

Die Lehre an und mit konkreten wissenschaftlichen Sammlungsobjekten erfordert Fachkenntnisse, Erfahrung und didaktische Kreativität. Wie machen es die Kolleg:innen? Lassen Sie sich beim „Objektfreitag“, dem virtuellen „Show-and-Tell“-Format der AG Lehre inspirieren. Pünktlich zum Wintersemester 2021/22 startet der „Objektfreitag" in eine weitere Runde!

Jeweils am ersten Freitag im Monat von 12:30 bis 13:30 Uhr tragen Kolleginnen und Kollegen anhand eines konkreten Objektes Ideen zu Lehrformaten und -methoden vor und stellen diese zur Diskussion. Im Anschluss an die 30-minütige Präsentation besteht die Möglichkeit zum Austausch über Fragen der Objekt- und Sammlungsarbeit.

Die Veranstaltung findet online über Zoom statt – für das leibliche Wohl sorgen alle Teilnehmenden selbst ;-).

Termine

8.10.2021
Bernadette Biedermann (Graz) zur Rolle universitärer Lehre im Rahmen der Erfassung und Digitalisierung von Sammlungen an den Universitätsmuseen der Uni Graz am Beispiel eines kunsthistorischen Objektbestands

5.11.2021 
Michael Markert (Göttingen) zu einem Lehrforschungsprojekt mit der Humanembryologischen Sammlung Blechschmidt

3.12.2021 
Objektfreitag-Spezial mit Studierenden aus Oldenburg und Frankfurt

14.1.2022 
Samuel Gessner (Universität Lissabon) zu einem Untersuchungsmodell für wissenschaftliche Instrumente 

Die weiteren Termine sind noch nicht vergeben. Bei Interesse melden Sie sich bei Sarah Elena Link (sarah.elena.link(at)hu-berlin.de)! Vorschläge für anzufragende Referent:innen nehmen wir ebenfalls gerne entgegen.

Teilnahme

Sie möchten an der Veranstaltung teilnehmen oder haben eine Frage dazu? Wenden Sie sich gerne ebenfalls per E-Mail an Sarah Elena Link (sarah.elena.link(at)hu-berlin.de).

Veröffentlicht am 30.09.2021